Spot Micro

Montag, 1. Juli 2024

Im vergangenem Semester wurde im Rahmen eines Projektpraktikums der Arbeitsgruppe Aktives Sehen (AGAS) der vierbeinige Roboterhund Spot Micro entwickelt. Der Großteil der Bauteile wurde hierfür mit handelsüblichen 3D-Druckern hergestellt. Im aktuellen Zustand ist der Roboter in der Lage mit einem einfachen Bewegungsalgorithmus zu laufen. Dies geschieht per WLAN-Fernsteuerung an den intern verbauten Einplatinencomputer Raspberry Pi 4.
Für meine Bachelorarbeit habe ich mir nun zum Ziel gesetzt, das aktuelle Gehverhalten des Roboters so zu verbessern, so dass er in der Lage ist auch auf unebenem Gelände zu laufen. Dafür werden Sensoren eingesetzt, die die Orientierung des Roboters messen und ihm dabei verhelfen sich zu stabilisieren.

Studenten:

 

 

• Alexander Simruat